Hörsingen (dpa/sa) - Bei einer Hausdurchsuchung in Hörsingen im Landkreis Börde hat die Polizei als "Beifang" 80 Marihuana-Pflanzen und etwa ein halbes Kilogramm geerntete Pflanzenteile gefunden. Zudem stellte sie am Dienstag eine Schreckschusswaffe sicher, wie ein Sprecher in Haldensleben am Mittwoch mitteilte. Die Beamten der Kriminalpolizei waren demnach eigentlich auf der Suche nach technischen Aufzeichnungen und hatten Computer, Handys und andere Geräte im Blick. Der Mann, bei dem durchsucht wurde, kam in Gewahrsam, er wurde nach einer Entscheidung der Staatsanwaltschaft aber wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.