Magdeburg (dpa/sa) - Nach mehreren Raubüberfällen in Magdeburg und Schönebeck in den vergangenen Wochen hat die Polizei jetzt drei Tatverdächtige geschnappt. Die 23, 25, und 27 Jahre alten Männer sollen zwischen dem 2. September und 21. Oktober vier Mal Einkaufszentren und Lottogeschäfte überfallen und Bargeld in unbekannter Höhe erbeutet haben. Dabei sollen sie in unterschiedlichen Konstellationen unterwegs und auch bewaffnet gewesen sein, teilte die Polizei in Magdeburg am Freitag mit. Die Tatverdächtigen sitzen nun in Untersuchungshaft.

Mitteilung der Polizei