Staßfurt (dpa/sa) - Die Polizei hat in Staßfurt (Salzlandkreis) einen bundesweit gesuchten Mann überrascht und verhaftet. Der 46-Jährige saß in einem einige Tage zuvor gestohlenen Auto und war gerade mit seinem Handy beschäftigt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. "Eine Flucht war ihm aufgrund dieses Überraschungsmomentes nicht mehr möglich." Ein Beamter, der gerade nicht im Dienst war, hatte den Mann erkannt. Seine Kollegen konnten schnell reagieren, weil sie wegen eines anderen Einsatzes bereits in der Nähe waren. Nach dem Erfurter war schon monatelang mit Haftbefehl gefahndet worden, doch der Hobbyrennfahrer konnte bislang immer fliehen.

Den Angaben zufolge galt er als bewaffnet, doch bei der Festnahme am vergangenen Donnerstag habe er sich widerstandslos festnehmen lassen. Am Wagen hatte er andere - ebenfalls gestohlene - Kennzeichen angebracht. Bislang seien ihm unter anderem acht Fahrzeugdiebstähle in Thüringen und Sachsen-Anhalt zugeordnet worden, heißt es in einer Polizeimeldung. Bis zum Abschluss der Ermittlungen verbüßt der 46-Jährige eine noch offene Haftstrafe von 33 Monaten.

Polizeimeldung