Magdeburg (dpa/sa) - Streifenpolizisten haben am Hauptbahnhof Magdeburg eine mutmaßliche Diebin geschnappt. Die Beamten kontrollierten die 28-Jährige am Montagabend bei einer Routinekontrolle, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Dabei stellten sie fest, dass die Frau polizeibekannt war und von der Staatsanwaltschaft Magdeburg gesucht wurde, weil sie keine aktuelle Adresse gemeldet hat. In ihren Taschen fanden sie mehrere original verpackte Kosmetikartikel, Kleidungsstücke und Haushaltsgegenstände. Die jeweiligen Kassenzettel konnte sie nicht vorweisen. Die Gegenstände wurden von den Beamten sichergestellt. Die Frau muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.