Bad Dürrenberg (dpa/sa) - Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz zeichnet den Heimatbund Bad Dürrenburg für sein ehrenamtliches Engagement zum Erhalt des Gradierwerks aus. Der Verein gehöre zu den zehn Preisträgern des Deutschen Preises für Denkmalschutz 2020, teilte das Nationalkomitee am Montag mit.

Der Heimatbund kümmere sich seit 25 Jahren um die längste Gradieranlage Deutschlands, eine Anlage zur Salzgewinnung. "Sein bemerkenswertes Engagement bei der permanenten Erhaltungsarbeit des Gradierwerks und sein erfolgreiches Fundraising stellt einen stabilen finanziellen Hintergrund dar", hieß es zur Begründung. Der Heimatbund mache die "salzige Geschichte" des Ortes durch Schausiederei, eine Heimatsammlung und ehrenamtliche Gradierwerksführungen lebendig und erlebbar. Die Preise sollen am 23. November 2020 in Berlin überreicht werden.

Infos zu den Preisträgern des Deutschen Preises für Denkmalschutz 2020