Magdeburg (dpa/sa) - Der Verband der privaten Waldbesitzer kommt an diesem Samstag in Magdeburg zu seiner Jahrestagung zusammen. Ein Hauptthema sind die Herausforderungen des Klimawandels für die heimischen Wälder. Nach Überzeugung der Verbandsvorsitzenden Franz Prinz zu Salm-Salm verlangt der Klimawandel mehr Flexibilität etwa beim Anbau bestimmter Baumarten. Etwa ein Viertel der Landesfläche in Sachsen-Anhalt ist Wald - laut Salm-Salm rund 530 000 Hektar, etwa die Hälfte ist Privatwald. Es gibt 53 000 private Waldbesitzer.

Informationen und Positionen des Waldbesitzerverbandes