Magdeburg (dpa/sa) - Ernährungsexpertinnen wollen in Sachsen-Anhalts Kitas und Schulen für gesündere und abwechslungsreichere Zwischenmahlzeiten sorgen. Viele Eltern seien berufstätig, die Kinder entsprechend lange in Kita, Schule und Hort - da seien das zweite Frühstück und die Vesper wichtig, sagte die Projektleiterin der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung, Melanie Kahl, in Magdeburg.

Im ersten Teil des geplanten zweijährigen Projekts konzentrierten sich die Expertinnen auf eine Modellkita und einen Modell-Schulkiosk. "Es soll erprobt werden, was in der Praxis funktioniert", sagte Kahl. Rezepte, Zubereitung, nötige Ausstattung stünden im Fokus - aber natürlich auch, ob es den Kindern und Jugendlichen schmeckt. Später soll eine größere Zahl von Einrichtungen von den Ergebnissen profitieren.

Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen-Anhalt