Quedlinburg (dpa/sa) - Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung kommen heute (19.00 Uhr) zum Wirtschaftsforum in Quedlinburg im Harz zusammen. Ein zentrales Thema ist der Sachsen-Anhalt-Tag, den die Unesco-Welterbestadt vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 ausrichtet. Es geht um die Frage, wie die heimische Wirtschaft möglichst nachhaltig von dem Landesfest profitieren kann. Den jüngsten Sachsen-Anhalt-Tag in Eisleben hatten 160 000 Menschen besucht. Weiteres Thema des Forums ist die bessere Verzahnung von Welterbe, Wirtschaftsentwicklung und Wissenschaft.

Die architektonischen Besonderheiten von Quedlinburg sind seit 1994 durch den Unesco-Welterbetitel geschützt. Im Stadtkern stehen auf rund 80 Hektar etwa 1300 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten - allein 800 von ihnen sind als Einzeldenkmäler ausgewiesen.  

Flyer Wirtschaftsforum Quedlinburg