Magdeburg (dpa/sa) - Passanten haben in Magdeburg einen schwer verletzten Radfahrer gefunden. Der 22-Jährige könne sich an den Unfall nicht erinnern, teilte die Polizei in Magdeburg am Montagmorgen mit. Die Fußgänger hatten den Mann am Sonntagabend neben seinem Fahrrad auf dem Boden liegend gesehen. Rettungskräfte brachten ihn mit schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen ins Uniklinikum. Nach ersten Ermittlungen konnte die Polizei nicht ausschließen, dass ein weiterer Verkehrsteilnehmer an dem Unfall beteiligt war. Die Beamten suchen nach Zeugen des Unfalls.