Muldestausee (dpa/sa) - Ein Radfahrer ist auf der Bundesstraße 100 bei Muldestausee (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Der 38-Jährige sei am Freitag zunächst auf einem parallel zur Straße verlaufenden Radweg unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Samstag mit. Anschließend sei er auf die Fahrbahn gewechselt und augenblicklich von einem Auto, das in die gleiche Richtung fuhr, erfasst worden. Der 38-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der 54 Jahre alte Autofahrer erlitt einen Schock. Die Bundesstraße wurde am Freitag zeitweise gesperrt.