Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Durch seine rasante Fahrweise im Dessauer Bahnhof hat sich ein Fahrraddieb verraten. Bundespolizisten stoppten den 38-Jährigen und kontrollierten ihn. In Rucksack des Mannes fanden die Beamten eine Dose mit Haschisch, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Zudem überprüften sie das Fahrrad und stellten fest, dass es als gestohlen gemeldet war. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag. Gegen den 38-Jährigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mitteilung der Bundespolizei