Gardelegen (dpa/sa) - Kunstflugshows, Rundflüge und ein Löschflugzeug in Aktion: Rund 1000 Menschen haben am Wochenende das Flugplatzfest des Fliegerclubs in Gardelegen besucht. Der Andrang bei meist gutem Wetter sei groß gewesen, sagte eine Sprecherin des Vereins am Sonntag. Mit zwei kleinen Propellermaschinen vom Typ Jackolew seien Flugshows aufgeführt worden. Größere Flugzeuge standen für Rundflüge zur Verfügung, darunter der große russische Doppeldecker Antonow AN 2 der Fliegerfreunde aus Ballenstedt.

Besondere Aufmerksamkeit habe auch ein altes Löschflugzeug geweckt, sagte die Sprecherin. Gemeinsam mit der Feuerwehr sei der Wasserabwurf im Fall eines Waldbrandes demonstriert worden. Zudem gab es Hinweise, wie sich solche Feuer vermeiden lassen.