Halle (dpa/sa) - Unternehmen in Sachsen-Anhalt setzen laut Arbeitsmarktexperten mehr Leiharbeiter ein. Im Schnitt waren 2017 im Land rund 26 830 Menschen über Zeitarbeit beschäftigt. Das waren 720 Männer und Frauen mehr als 2016 mit rund 26 140 Leiharbeitern. Deren Anteil an allen Beschäftigten lag im Dezember 2017 in Sachsen-Anhalt bei 2,9 Prozent und damit leicht über der bundesweiten Quote von 2,8 Prozent, wie die Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit in Halle mitteilte. Besonders die Lager-, Logistik- und Metallbranche setzte Leiharbeiter ein.

Bedingungen für Arbeitnehmerüberlassung, Zeitarbeit, Leiharbeit