Magdeburg (dpa/sa) - Das Wirtschaftsministerium ist sehr zufrieden mit dem Premiere Sachsen-Anhalts auf der Spielemesse Gamescom in Köln. "Wir wollen seitens des Landes nächstes Jahr wieder auf der Gamescom vertreten sein", sagte Staatssekretär Thomas Wünsch der Deutschen Presse-Agentur. Sowohl die Unternehmen als auch der neu gegründete Branchenverband Games und XR Mitteldeutschland hätten ein positives Fazit gezogen.

"Es sind ganz konkrete Geschäftskontakte geknüpft worden", sagte Wünsch. So habe man sich auch mit Firmen außerhalb der Gamesbranche vernetzt. Gerade im Bereich der Medizintechnik habe es erfolgversprechende Gespräche gegeben.

15 Aussteller aus Sachsen-Anhalt hatten sich vom Dienstag an in Köln präsentiert. Die Messe gilt als das weltgrößtes Event rund um Computer- und Videospielbranche. Im vergangenen Jahr kamen 370 000 Menschen zur Gamescom. Für Privatbesucher läuft die Messe noch bis Samstag.