Magdeburg (dpa) - In Sachsen-Anhalt wird von sofort an bis mindestens Ende November kein Fußball mehr im Amateurbereich gespielt. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Präsidium des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) am Donnerstagabend. Das Gremium reagierte damit auf die Beschlüsse von Bund und Ländern vom Mittwoch zur Eindämmung der Corona-Pandemie, die unter anderen auch den Amateursport ab dem 2. November untersagen.

Da in einigen Regionen Sachsen-Anhalts wie beispielsweise in Halle bereits an diesem Wochenende kein Vereinssport mehr betrieben werden darf, fällt landesweit auch der Spieltag am 31. Oktober und 1. November aus. "Der Vorstand des FSA appelliert an jeden Einzelnen, die Situation ernst zu nehmen. Es geht um unsere Gesundheit und um die unserer Familien. Der Fußball spielt dahingehend nur eine untergeordnete Rolle", heißt es in einer Verbandsmitteilung.

Verbandsmitteilung