Leipzig (dpa/sn) - Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen steht ein sonniger Reformationstag bevor. Schon im Verlauf des Mittwochs ist es meist heiter bis wolkig, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Nach einer frostigen Nacht gibt es am Donnerstagmorgen dann zunächst noch etwas Nebel. Später ist es wolkig mit viel Sonne. Die Temperaturen liegen bei acht bis zehn Grad. Am Freitag ziehen dann wieder mehr Wolken auf und es kann regnen. Mit bis zu zehn Grad wird es etwas wärmer.