Montpellier (dpa) - Der SC Magdeburg hat in der European League die nächste Runde sicher. Beim französischen Vertreter Montpellier HB gewann der Handball-Bundesligist am Dienstagabend mit 32:30 (16:15) und bleibt Tabellenführer in Gruppe C. Bester Werfer der Magdeburger war Omar Magnusson (12/7), bei Montpellier war Hugo Descat (9/2) am erfolgreichsten.

Auch ohne die verletzten Moritz Preuss und Gisli Kristjansson startete der SCM gut und konnte leichte Tore erzielen (4:1/5.). Zwar fehlten die Rückraumvarianten, doch die Gäste fanden immer wieder Lösungen. Dennoch stellten die Gastgeber in Überzahl den Anschluss her (12:11/21.), und es blieb bis zur Pause eng.

Abermals nutzte Montpellier eine Überzahl, um beim 19:18 (37.) erstmals in Führung zu gehen. Magdeburg musste jetzt auch den fehlenden Wechselmöglichkeiten im Mittelblock Tribut zollen, beging mehr Fouls und kassierte immer wieder Zeitstrafen. Montpellier zog auf drei Treffer weg (24:27/47.). Doch der SCM drehte das in Schlussphase.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-470429/2

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage SC Magdeburg

Twitter SC Magdeburg

Facebook SC Magdeburg

Youtube SC Magdeburg

Homepage Deutscher Handballbund