Presov (dpa) - Der SC Magdeburg hat auch das dritte Gruppenspiel im EHF-Cup gewonnen. Beim slowakischen Vertreter Tatran Presov gewann der SCM am Samstagabend mit 29:19 (16:11). Dabei glänzte Matthias Musche als bester Werfer (11), für Presov trafen Tomas Cip und Jakub Hrstka (je 4) am häufigsten.

Lediglich beim 0:1 lagen die Magdeburger hinten, drehten das Spiel nach einer zähen Anfangsphase (2:1/7.). Anschließend bauten vor allem die gut aufgelegten Michael Damgaard und Daniel Pettersson den Magdeburger Vorsprung Schritt für Schritt aus (9:5/20.). Zur Pause stand bereits ein Fünf-Tore-Vorsprung zu Buche.

Nach der Pause sahen die Zuschauer zunächst eine zähe Partie, bevor Musche dem Spiel seinen Stempel aufdrückte: Mit seinen sieben Toren nach der Pause erarbeitete sich der SCM eine Neun-Tore-Führung, die er sich nicht mehr nehmen ließ. Magdeburg führt die Gruppe A weiter an und ist auf dem besten Weg ins Final Four in eigener Halle.

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage SC Magdeburg

Twitter SC Magdeburg

Facebook SC Magdeburg

Homepage Europäische Handballföderation