Magdeburg (dpa) - Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat im zweiten Versuch seinen ersten Heimsieg eingefahren. Gegen Frisch Auf Göppingen gewann das Team von Trainer Bennet Wiegert am Donnerstagabend vor 1924 Zuschauern 28:22 (13:11). Bester Werfer beim Gastgeber war Omar Ingi Magnusson (9/8), für Göppingen traf Marcel Schiller (7/4) am häufigsten.

Beide Teams begannen konzentriert und auf Augenhöhe. Dann nutzte der SCM zwei Paraden von Jannick Green zu einer Drei-Tore-Führung (7:4/11.). Göppingen blieb aber stabil, drehte die Partie zwischenzeitlich sogar (9:10/21.), doch zur Halbzeit lag der Gastgeber in einer engen Partie wieder vorn.

Eine Unterzahl und gleich drei Siebenmeter nutzte Magdeburg nach der Pause zur ersten Fünf-Tore-Führung (17:12/35.), aber Fehler im SCM-Angriff nutzte Göppingen zum Verkürzen. Letztlich ließ keine der Mannschaften ihren Gegner zur Entfaltung kommen, so dass die Partie eng blieb. Erst Marko Bezjak machte mit seinem Treffer zum 27:21 den Heimsieg klar (58.).

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage SC Magdeburg

Twitter SC Magdeburg

Facebook SC Magdeburg

Youtube SC Magdeburg

Homepage Deutscher Handballbund