Magdeburg (dpa) - Der SC Magdeburg hat in der Handball-Bundesliga sein vorletztes Heimspiel der Saison gewonnen. Gegen den VfL Gummersbach gab es vor 6404 Zuschauern ein 29:24 (14:12). Beste Werfer waren Matthias Musche (8/4) für den SC Magdeburg und Florian Baumgärtner (6) für den VfL.

"Wir wollen uns nichts vorwerfen lassen", sagte SCM-Trainer Bennet Wiegert vor den Spielen gegen Gummersbach und Bietigheim, beide im Abstiegskampf. Seine Spieler führten rasch mit vier Treffern (4:0/5.). Gummersbach agierte mit sieben Feldspielern und kam wieder heran (5:4/10.). Danach auf und ab: der SCM setzte sich ab, Gummersbach kam wieder heran - so waren es zur Halbzeit nur zwei Tore Vorsprung für die Elbestädter.

Nach der Pause kam Gummersbach besser ins Spiel und drehte die Partie (14:15/36.). Magdeburg reagierte sofort und zog wieder weg (19:15/42.). Der VfL versuchte dranzubleiben, konnte der Qualität des SCM aber letztlich nichts entgegensetzen, insbesondere Michael Damgaard bekam der VfL nie in den Griff.

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage SC Magdeburg

Twitter SC Magdeburg

Facebook SC Magdeburg

Youtube SC Magdeburg

Homepage Deutscher Handballbund