Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat einen wirksameren Schutz jüdischer Menschen in Deutschland verlangt. Der CDU-Politiker erinnert am Freitag an den rechtsterroristischen Anschlag auf die Synagoge von Halle vor einem Jahr. Er sprach vom "Versuch eines Massenmordes unter zum Gebet versammelten Juden". Schäuble wies auch auf den brutalen Angriff auf einen Studenten vor einer Synagoge in Hamburg am vergangenen Sonntag hin. Diese Tat zeige, "dass wir in unserem konsequenten Einsatz gegen gewaltbereiten Antisemitismus und beim Schutz von Bürgern jüdischen Glaubens in unserem Land schnell und deutlich noch besser werden müssen", sagte Schäuble im Bundestag.