Leipzig (dpa) - Mehr als eine halbe Milliarde Euro investiert die Deutsche Bahn AG in diesem Jahr in das Schienennetz in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. "Mit der Rekordsumme von rund 540 Millionen Euro für die Modernisierung der bestehenden Infrastruktur sorgen wir für mehr Qualität und Kapazität und gewährleisten, dass die Schiene zukunftsfähig bleibt", sagte der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Eckart Fricke, am Mittwoch in Leipzig. Mehr als 160 Kilometer Gleise, über 140 Weichen und 38 Brücken sollen erneuert werden. Außerdem fließt das Geld in die Modernisierung von 80 Bahnhöfen.