Magdeburg (dpa/sa) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Magdeburg sind am Montagabend zwei Menschen verletzt worden. Bei den beiden handele es sich um die Bewohner der Wohnung, in der es brannte, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstagmorgen. Wie es zu dem Schwelbrand in ihrer Küche kommen konnte, blieb zunächst offen. Die Verletzten wurden mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Für alle anderen Bewohner des zehnstöckigen Hauses blieb der Brand ohne Folgen.