Magdeburg (dpa/sa) - Ein Sechsjähriger hat in Magdeburg beim Kokeln zu Hause das Wohnzimmer in Brand gesetzt. Der Junge gab zu, am Mittwochabend mit dem Feuerzeug seiner Mutter gespielt und dabei einen Teppich angezündet zu haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Danach habe das Kind die Wohnung verlassen und das Feuer habe auf eine Couch übergegriffen. Eine Nachbarin hörte den Brandmelder und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell löschen. Verletzt wurde niemand.