Klietz/Bonn (dpa) - Auf dem Truppenübungsplatz Klietz an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Brandenburg ist am Montag ein Bundeswehr-Lastwagen verunglückt. Dabei wurde einer der beiden Soldaten, die sich in dem Fahrzeug befanden, tödlich verletzt. Der andere wurde zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, wie Oberstleutnant Nikolas Barth vom Sanitätsdienst der Bundeswehr am Abend auf Anfrage bestätigte. Laut einem Bericht der "Volksstimme" war der Munitionstransporter am Morgen auf eisglatter Straße gegen einen Baum gefahren. Die Soldaten sollen zu einer Truppe aus Nordhessen gehören, die derzeit für eine Übung auf dem Gelände untergebracht seien.

Bericht "Volksstimme"