Magdeburg (dpa/sa) - Die Sozialdemokraten wollen den Jugendarrest als Strafe für Schulschwänzer in Sachsen-Anhalt abschaffen. "Wir halten das für wenig produktiv", sagte die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Angela Kolb-Janssen. Es sei aus Sicht ihrer Fraktion zwar denkbar, nicht ganz darauf zu verzichten für die Verletzung der Schulpflicht Bußgelder zu verhängen. Der Arrest sollte jedoch abgeschafft werden, so Kolb-Janssen. "Im Jugendarrest findet wieder keine Schule statt und Ziel muss es doch sein, denjenigen wieder zum Mitmachen zu motivieren". Die SPD will ihr Ziel bei den gerade laufenden Verhandlungen für ein neues Schulgesetz durchsetzen.

Schulgesetz Sachsen-Anhalt