Köthen (dpa/sa) - Nach rund siebenjähriger Restaurierung wird der Spiegelsaal im Schloss Köthen am 19. September wiedereröffnet. Das teilte die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt am Donnerstag in Halle mit. Zu einer Festveranstaltung werden dann Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und der Generaldirektor der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Christian Philipsen, erwartet.

Erneuert wurden unter anderem die Decke mit ihren aus jeweils 72 Einzelteilen zusammengesetzten über 100 Stuck-Kassetten wie auch die Wandgestaltungen aus Stuckmarmor. Wiederhergestellt wurde auch der Parkettboden. Im Spiegelsaal führte Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) den Angaben zufolge in seiner Zeit als Hofkapellmeister unter anderem die sechs Brandenburgischen Konzerte erstmals auf.