Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche hat die Wechselgerüchte um Innenverteidiger Dayot Upamecano nicht weiter kommentiert. Der französische Fußball-Nationalspieler habe einen langfristigen Vertag unterschrieben, sagte Krösche am Freitagabend bei Sky Sport News. Das sei auch "ein Zeichen", dass sich Upamecano im Sommer zur Verlängerung bis 2023 entschieden habe.

"Er hat sich für seine Entwicklung entschieden", sagte Krösche, fügte aber auch an, dass die "herausragenden Leistungen" des 22-Jährigen Begehrlichkeiten geweckt hätten. "Das, was die Zukunft bringt, wird man sehen", sagte der RB-Sportdirektor. Upamecano war zuletzt immer mal wieder mit Top-Clubs in Verbindung gebracht worden, auch mit Rekordmeister FC Bayern. Bestätigt ist das Interesse nicht.

RB Leipzig