Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind seit 2006 Baugenehmigungen für rund 30 000 Wohnungen erteilt worden. Im gleichen Zeitraum stieg der Umsatz pro Beschäftigtem im Bauhauptgewerbe um 20 Prozent. Weitere Zahlen rund um das Thema Bauen und Wohnen stellt das Statistische Landesamt heute in Halle gemeinsam mit Bauminister Thomas Webel (CDU) vor. Dabei soll es auch aktuelle Daten aus diesem Jahr geben.

Die anhaltend niedrigen Zinsen sorgen seit Jahren für einen Run auf Immobilien. Laut aktuellem Grundstücksmarkbericht für 2015 und 2016 steigt die Nachfrage auch in Sachsen-Anhalt. Besonders gefragt waren demnach gute Lagen in den Großstädten und in den Tourismus-Hochburgen im Harz. Für ein privat genutztes Baugrundstück wurden je Quadratmeter im Landesschnitt 54 Euro fällig.

Statistisches Landesamt