Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt ist die Einwohnerzahl im vergangenen Jahr weiter geschrumpft. Schätzungsweise rund 2 182 000 Menschen und damit etwa 0,6 Prozent weniger als ein Jahr zuvor lebten Ende 2020 im Land, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mitteilte. Die Zahl ergibt sich aus einer Vorausschätzung auf Basis der bisher bekannten Zahlen bis 30. September 2020. Damals verzeichnete das Land 2 184 264 Einwohner, zum 31. Dezember 2019 seien es noch 2 194 782 gewesen.

Das Tempo des Einwohnerrückgangs bleibt den Statistikern zufolge konstant: Schon im Jahr 2019 habe das Minus bei 0,6 Prozent gelegen. Die endgültigen Bevölkerungsergebnisse für 2020 werden im Juni 2021 erwartet.