Halle (dpa/sa) - Die Zahl der Betriebe in Sachsen-Anhalt geht immer weiter zurück, während es immer mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigte gibt. Ende 2016 sei die Zahl von 83 802 Betrieben erreicht worden, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Halle auf der Basis des Unternehmensregisters mit. Ein Jahr zuvor seien noch rund 84 100 registriert worden. Erfasst worden seien alle Betriebe außerhalb von Landwirtschaft, öffentlicher Verwaltung und privaten Haushalten. 2006 hatte die Zahl der Betriebe noch bei 89 100 gelegen. In den erfassten Betrieben waren Ende 2016 insgesamt rund 711 800 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte angestellt gewesen, wie es weiter hieß. Das seien 1,6 Prozent mehr gewesen als ein Jahr zuvor. Ein Plus habe es vor allem in den Bereichen Erziehung und Wissenschaft (+6,8 Prozent) gegeben, ein Minus von mehr als drei Prozent jeweils im Bergbau und der Gewinnung von Steinen und Erden sowie bei Finanz- und Versicherungsdienstleistungen.

Pressemitteilungen