Mücheln/Teutschenthal(dpa/sa) - Im Süden Sachsen-Anhalts sind am frühen Montagmorgen zwei Strohballenbrände ausgebrochen. Das erste Feuer sei gegen ein Uhr in Mücheln gemeldet worden, sagte ein Polizeisprecher. Im Ortsteil Langeneichstädt gerieten demnach rund 600 Strohballen in Brand. Etwa eine halbe Stunde später seien die Rettungskräfte über ein Feuer nahe Teutschenthal informiert worden, wo ein Strohhaufen auf 30 Meter Länge brannte, hieß es weiter. Die Feuerwehr war am Morgen noch im Einsatz und ließ das Stroh an beiden Orten kontrolliert abbrennen. Die Ursache der Brände stand zunächst nicht fest, sagte der Sprecher.