Halle/Mailand (dpa/sa) - Studenten aus Halle sind mit Ideen für Werkstoffe der Zukunft auf der Internationalen Mailänder Möbelmesse (17. bis 22. April) vertreten. Es würden 13 Projekte vorgestellt, teilte eine Sprecherin der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle am Dienstag mit. Die Studenten beschäftigten sich in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern beispielsweise damit, wie aus Abfallprodukten der Landwirtschaft ein Biozement hergestellt werden kann.

Die Mailänder Messe gehört den Angaben zufolge mit jährlich rund 270 000 Besuchern zu den weltweit größten Ausstellungen für Möbel- und Produktdesign. Unter dem Motto "Ventura Future" präsentieren dabei Kunst- und Designhochschulen und junge Gestalter ihre Arbeiten.

Ausstellungsbereich für Hochschulen

Die Kunsthochschule Halle