Halle (dpa/sa) - Am Sonntag dürfen Supermärkte, Banken, Drogerien und andere Geschäfte erstmals wegen der Corona-Pandemie geöffnet bleiben. Damit solle vermieden werden, dass es in Geschäften zu größeren Menschenansammlungen kommt, teilte das Landesverwaltungsamt am Donnerstag in Halle mit. "Die Festlegung tritt morgen in Kraft und gilt bereits für das kommende Wochenende. Sie tritt mit Ablauf des 19. April 2020 außer Kraft", heißt es.

Konkret dürfen folgende Geschäfte und Einrichtungen offen bleiben: Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Banken und Sparkassen, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Filialen der Deutschen Post AG, Zeitungs- und Zeitschriftenhandel, Lebensmittelhandel im Reisegewerbe, Reinigungen und Waschsalons.