Magdeburg (dpa/sa) - Die Landtagsfraktion der Grünen in Sachsen-Anhalt fordert, für gefällte Baume an Landstraßen und Alleen Bäume nachzupflanzen. Seit Jahren würden diese nicht ersetzt, "obwohl dies gesetzlich vorgeschrieben ist", sagte der umweltpolitische Sprecher Wolfgang Aldag am Dienstag. Eine Anfrage an die Landesstraßenbaubehörde habe demnach einen Rückstand von 7600 Bäumen ergeben.

Alleen seien ökologische Schätze und Teil der kulturellen Identität Sachsen-Anhalts. "Doch wir laufen Gefahr, diese zu verlieren", betonte Aldag. Wie viele Bäume in den vergangenen Jahren überhaupt nachgepflanzt wurden, soll eine Große Anfrage an die Landesregierung zum Zustand der Alleen klären. "Wir erwarten die Ergebnisse bis Ende November".

Anschließend sollen innerhalb der Koalition Wege gefunden werden, um den Rückstand abzubauen. "Das wird aber nicht schnell in einem Jahr machbar sein", räumte Aldag ein. Sachsen-Anhalt verfügt über Alleen mit einer Länge von rund 650 Kilometern.

Grüne Fraktion