Magdeburg (dpa/sa) - In Magdeburg hat die Feuerwehr ein totes angeschwemmtes Wildschwein aus der Elbe geholt. Es sei in einem Tierheim gelagert worden, damit das Veterinäramt Untersuchungen auf die Afrikanische Schweinepest vornehmen könne, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. Der Kadaver war am Vormittag am Domfelsen mit Hilfe der Tierfangbereitschaft und der Strömungsretter der Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr geborgen worden.

© dpa-infocom, dpa:210123-99-141521/2