Halle (dpa) - Dank Joker Terrence Boyd hält der Hallescher FC das Aufstiegsrennen in der 3. Liga spannend. Am 17. Spieltag besiegten die Gastgeber im Spitzenspiel den MSV Duisburg mit 1:0 (0:0) und verkürzten den Abstand auf den Tabellenführer aus dem Ruhrpott auf drei Punkte. Vor 10 000 Zuschauern am Samstag in der Erdgas Arena erzielte der eingewechselte Boyd in der 89. Minute mit einem Traumtor aus großer Distanz den entscheidenden Treffer und fügte dem MSV die erste Niederlage nach fünf Siegen zu.

Halles erster Erfolg im eigenen Stadion nach zuvor vier sieglosen Heimspielen war hart erkämpft. Vor allem in der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften, die sich in den sechs Spielen zuvor jeweils unentschieden getrennt hatten.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte zunächst Zweitliga-Absteiger MSV das Tempo und erspielte sich einige Möglichkeiten. Halle konnte während dieser Zeit nur agieren. Erst gegen Ende kam das Team von Trainer Torsten Ziegner stärker auf und überraschten den Tabellenführer durch das Traumtor von Boyd kurz vor Schluss.

Kader des Halleschen FC

Kader des MSV Duisburg

Spieltag und Tabelle der 3. Liga