Oberharz am Brocken (dpa/sa) - Bäuchlings, in schwindelerregender Höhe und mit rasantem Tempo ist Sachsen-Anhalts Umweltministerin Claudia Dalbert (65) über den Abgrund der Rappbode-Talsperre gerast. Es habe nur 60 Sekunden gedauert und damit "viel zu kurz", wie die Grünen-Politikerin hinterher sagte. "Toll" sei es gewesen. Anlass für den Flug war das 60-jährige Bestehen der Talsperre, das am Samstag gefeiert wurde.

Der Chef des Talsperrenbetriebs, Burkhard Henning, habe sie vor Kurzem mit dem Sprung von der Megazipline an der Talsperre überrascht, berichtete Dalbert. Der Flug am Stahlseil, 120 Meter über dem Abgrund, ist nicht jedermanns Sache. Die Betreiber sprechen vom wahnsinnigsten und schnellsten Freizeiterlebnis im Harz.

Ihre grünen Parteifreunde hatten sich einen Tag zuvor beim Kleinen Parteitag übrigens eine eher entschleunigende Überraschung für Dalbert ausgedacht. Sie schenkten ihr nachträglich zum Geburtstag einen Wellnesstag, ein grünes Handtuch und einen grünen Bademantel.