Niederndodeleben (dpa/sa) - Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Fahrkartenautomaten an der Bahnstation von Niederndodeleben (Bördekreis) gesprengt. Zeugen bemerkten dies am Vormittag. Bundespolizisten fanden in dem beschädigten Automaten noch einen weiteren Sprengsatz, wie das Polizeirevier Börde mitteilte.

Der Tatort wurde umfangreich gesichert und abgesperrt. Zwei Anwohner mussten ihre Wohnung für kurze Zeit verlassen. Spezialisten des Landeskriminalamts bargen den Sprengkörper mittels Spezialtechnik. Kriminalisten untersuchten den Tatort und sicherten Spuren.