Leipzig (dpa) - Gut einmummeln und Regenschirm nicht vergessen: Den Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen steht ein nass-kaltes Wochenende bevor. Zwar wird es milder als noch in der vergangenen Woche, allerdings soll vor allem der Samstag ein verregneter Tag werden, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. Die Temperaturen liegen am Wochenende zwischen drei und acht Grad. Nur auf den Kammlagen des Erzgebirges wird aus dem Regen Schnee, hier können bis zu 30 Zentimeter Schnee fallen.

Am Sonntag bleibt es in Thüringen und Sachsen-Anhalt regnerisch, während sich die Sachsen über einen meist trockenen Tag freuen können. Von Osten her verbreitet sich aber wieder kalte Luft über Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In höheren Lagen, vor allem im Erzgebirge, kann der aufkommende Wind zu Schneeverwehungen führen - hier müssen Autofahrer aufpassen. Der Wochenbeginn bleibt wechselhaft, die Temperaturen sollen zwischen zwei bis sechs Grad liegen. Voraussichtlich erst gegen Mitte der Woche kann es wieder zu Schneefällen im Tiefland kommen.