Magdeburg (dpa/sa) - Im Harz ist es wegen starken Schneefalls mit Wind am Dienstag zu Verkehrsbehinderungen gekommen, die auch am Vormittag noch anhalten sollten. Mehrere Laster blieben auf der Straße liegen, wie ein Sprecher der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst am Dienstag mitteilte. Insbesondere auf der Bundesstraße 81 zwischen Hasselfeld (Landkreis Harz) und Ilfeld (Landkreis Nordhausen) und auf der Bundesstraße 4 zwischen Ilfeld und Beneckenstein (Landkreis Oberharz) kam es am Morgen zu Verkehrsbehinderungen. Eine Entspannung war zunächst nicht abzusehen.

Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits am Montag eine Unwetterwarnung ausgesprochen. Noch bis Dienstag etwa 12 Uhr kann es demnach orkanartige Böen geben.

Der Feuerwehrsprecher sagte, vereinzelt seien Bäume umgefallen, die nun geborgen würden. Auch im Landkreis Mansfeld-Südharz habe es vereinzelt leichte Unfälle wegen Glätte gegeben, sagte eine Sprecherin der Polizei.