Eisleben/Berlin (dpa) - Nach einer mehrstündigen Suchaktion rund um Eisleben ist ein vermisster 32-Jähriger aus Berlin wieder aufgetaucht. Passanten fanden den Mann am späten Sonntagabend, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte. Er sei verletzt gewesen und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Seine Freunde hatten den 32-Jährigen als vermisst gemeldet. Er soll am Freitagabend nach einem Konzert in Bornstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz) barfuß in den Wald gegangen sein und war seither verschwunden. Die Polizei leitete eine aufwendige Suche sein, bei der auch ein Hubschrauber im Einsatz war. Ein Hund konnte zunächst keine Fährte aufnehmen.