Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Pendler müssen sich auf der Autobahn 9 bei Dessau auf Verzögerungen einstellen. Wegen eines Unfalls mit einem Lastwagen sei die Autobahn teilweise gesperrt, teilte die Polizei in Dessau-Roßlau am frühen Mittwochmorgen mit. In Richtung München hatte die Polizei am Morgen eine Spur freigegeben, in Richtung Berlin war keine der drei Spuren befahrbar. Wann die Sperrung wieder aufgehoben wird, war zunächst unklar.

Nach ersten Erkenntnissen war ein Lastwagen in der Nacht zum Mittwoch aufgrund eines technisches Defekts zwischen Dessau-Süd und Dessau-Ost in die Leitplanke gefahren. Da die Fahrbahn stark verschmutzt wurde, sperrte die Polizei die Autobahn um kurz nach halb zwei Uhr morgens. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Was der Lastwagen geladen hatte und womit die Fahrbahn verschmutzt wurde, teilte die Polizei zunächst nicht mit.