Halle (dpa/sa) - In den Fuhrparks vieler kleiner Kommunen in Sachsen-Anhalt gibt es bislang keine elektrischen Autos. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. In Stendal etwa sei die E-Mobilität derzeit kein Thema, sagte ein Stadtsprecher. Auch im Fuhrpark von Sangerhausen gibt es nach Angaben der Stadt noch keine E-Mobile. Der Oberbürgermeister von Weißenfels, Robby Risch (parteilos), wolle mittelfristig ein E-Auto als Dienstwagen fahren, hieß es. Derzeit gebe es dort aber ebenfalls noch keinen elektrischen Wagen. In den größeren Städten des Landes wie Magdeburg, Halle und Dessau-Roßlau hingegen gehören bereits elektrisch angetriebene Fahrzeuge zur Flotte der Verwaltungen. Und in manchen Kommunen sollen es künftig noch mehr werden.

Ladestationen laut Bundesnetzagentur

Ladestationen Weißenfels