Magdeburg (dpa/sa) - Zum Jahreswechsel ist der Himmel über Sachsen-Anhalt vielerorts stark bewölkt. Wie der Deutsche Wetterdienst am Mittwochmorgen mitteilte, bleibt es jedoch in den meisten Teilen des Landes weitgehend trocken. Die Sonne habe am Mittwoch bei Temperaturen von bis zu sechs Grad nur vereinzelt eine Chance durch die Wolkendecke zu scheinen. In der Nacht zu Donnerstag ziehen weitere Wolken auf. Es könne zu örtlicher Glätte kommen.

Am Donnerstag bleibt es den Meteorologen zufolge vor allem zwischen der Altmark und dem Harz weiterhin stark bewölkt. In der Silvesternacht sinken die Temperaturen auf bis zu minus fünf Grad im Harz. Auch das neue Jahr beginnt vielerorts bewölkt, es bleibt jedoch weiterhin trocken.

Wettervorhersage DWD