Halle (dpa/sa) - In einem Mehrfamilienhaus in Halle ist an einem Fahrstuhl ein Feuer ausgebrochen. Vier Bewohner, darunter zwei Kinder, wurden bei dem Brand am Donnerstagabend verletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Durch die Hitze wurden die Fahrstuhlkabine und der Antriebsraum beschädigt. Rauch zog ins Treppenhaus. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Der Schaden wird auf etwa 20 000 Euro geschätzt. Der genaue Brandort und weitere Umstände waren zunächst nicht bekannt.

Pressemeldung Polizei