Quedlinburg (dpa/sa) - Bei einem Unfall auf einer Bundesstraße bei Quedlinburg sind vier Menschen schwer verletzt worden. Unter den Verletzten war auch ein vierjähriger Junge, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Vater des Kindes war am Samstag aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß das Auto mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Die Verletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Bundesstraße 79 zwischen Quedlinburg und Halberstadt war für rund vier Stunden gesperrt.