Wernigerode/Magdeburg (dpa/sa) - Die Bergwacht im Harz hat von Jahr zu Jahr mehr Rettungseinsätze. Im vergangenen Jahr seien auf sachsen-anhaltischem Gebiet 85 Einsätze registriert worden, teilte der Landesleiter der Bergwacht, Heiner Jentsch, der Deutschen Presse-Agentur mit. 2016 waren die Helfer 82 Mal ausgerückt, im Jahr zuvor waren es 49 Einsätze. "Da in den letzten Jahren immer mehr Menschen Erholung im Gebirge bei unterschiedlichen Aktivitäten suchen, ist die Zahl der Unfälle ebenfalls ansteigend", erläuterte Jentsch. Das Bewusstsein über die möglichen Gefahren, aber auch die realistische Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit könnten deren Zahl in Zukunft reduzieren.

Infos Bergwacht Harz