Halle (dpa/sa) - Die Investitionen in Sachsen-Anhalts Energieversorgung sind etwas zurückgegangen. Wie das Statistische Landesamt am Freitag auf Basis jüngster Zahlen mitteilte, investierten die Unternehmen der Branche im Jahr 2016 rund 318 Millionen Euro. Das waren 2,1 Prozent weniger als 2015. Mit Abstand am meisten wurde mit 239 Millionen Euro in die Elektrizitätsversorgung investiert. 54 Millionen Euro flossen in die Anlagen der Gasversorgung, bei der Wärme- und Kälteversorgung waren es rund 25 Millionen Euro.

Mitteilung des Statistischen Landesamtes