Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt haben sich 2017 weniger Menschen scheiden lassen als noch im Vorjahr. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 3808 Scheidungen, wie das Statistische Landesamt bei der Vorstellung des neuen Statistischen Jahrbuchs am Donnerstag in Halle mitteilte. 2016 wurden noch 4183 Ehen aufgelöst. Der älteste Mann, der sich 2017 scheiden ließ, war 81 Jahre alt - die älteste Sachsen-Anhalterin hingegen 73 Jahre. Das "Ja"-Wort sagten sich im vergangenen Jahr hierzulande über 10 400 Menschen - und damit ungefähr so viele wie auch 2016.

Statistisches Landesamt